Auslandsreise-Krankenversicherung für gesetzlich Versicherte

Auslandsreise-Krankenversicherung - Finanztest empfiehlt

Die Auslandsreise-Krankenversicherung ist ein Muss für alle gesetzlich Versicherten. Denn wer im Ausland Urlaub macht, ist in einer gesetzlichen Krankenkasse alles andere als gut versichert.

Auslandsreise-Krankenversicherung - Finanztest empfiehltFinanztest testet Auslandsreise-Krankenversicherungen

Ein Urlaub im Ausland kann unerwartet teuer werden: Eine Krankheit kommt dazwischen, ein Krankenhausaufenthalt steht an und ein Kranken-Rücktransport wird fällig. Wer für diesen Fall keine Auslandsreise-Krankenversicherung abgeschlossen hatte, dürfte viele tausend Euro loswerden. Das gilt zumindest für gesetzlich Versicherte. Deren Leistungen sind bei Krankheit im Ausland nämlich stark eingeschränkt.

Tarif-Check: Die besten KV-Tarife
Meine Vorgaben für den Anbieter-Tarif-Vergleich
Bitte Versicherung wählen …
Ich interessiere mich für …
Stationäre Behandlung
Ambulante Behandlung
Zahnbehandlung
Selbstbeteiligung
Stempel Info Service

Stiftung Warentest: Ab 6 Euro im Jahr im Ausland versichert

Der Abschluss einer Auslandsreise-Krankenversicherung ist daher unbedingt notwendig. Und die muss gar nicht teuer sein. Jüngere Reisende bekommen einen Versicherungsschutz bereits ab 6 Euro im Jahr. Wer deutlich älter ist, zahlt ab ca. 15 Euro. Dennoch sollte der Beitrag nicht das einzige Kriterium sein, nach dem eine Versicherung ausgewählt wird. Wichtig sind vor allem auch die Vertragsbedingungen. Die Stiftung Warentest hat insgesamt 44 Versicherungen für Einzelpersonen und 29 Familientarife auf Preis und Leistung geprüft.

Auslandsreise-Krankenversicherung: Chronisch Kranke sollten mehr ausgeben

Die Ergebnisse des Tests wurden in der Zeitschrift Finanztest veröffentlicht. Dort ist unter anderem zu entnehmen, dass eine Auslandsreise-Krankenversicherung ohne Einschränkung zu empfehlen ist. Denn auch in Ländern, mit denen Sozialversicherungsabkommen bestehen, haben gesetzlich Versicherte niemals das Recht auf einen bezahlten Kranken-Rücktransport. Aber Vorsicht ist beim Abschluss der Versicherung geboten: Die meisten Versicherer zahlen nur, wenn die Krankheit am Urlaubsort akut und unerwartet aufgetreten ist. Chronisch Kranke sollten daher für den Schutz mehr Geld ausgeben, damit ihr spezielles Risiko ebenfalls abgesichert ist.

Vorsorge-News jetzt auch bei
Facebook, Twitter & Google+
+++ Berufsunfähigkeit & Dienstunfähigkeit: Übersicht aller Beiträge – Seit +++ Altersvorsorge: Indexfonds schlagen Rentenversicherung & Co. +++ Berufsunfähigkeitsversicherung: sinnvolle Kriterien für die Auswahl +++
Verwandte Themen