Auslandsreisekrankenversicherungen im Vergleich

Vergleich: Die besten Auslandsreisekrankenversicherungen

Ein aktueller Vergleich trennt die Spreu vom Weizen: Von „Sehr gut“ bis „Ungenügend“ reichen die Ergebnisse einer Untersuchung von Auslandsreisekrankenversicherungen durch das Magazin „Euro“. Der Test erfasst 33 Tarife von 25 Anbietern. Wichtiges Fazit: Eine Auslandsreisekrankenversicherung muss nicht teuer sein.

Eine private Auslandsreisekrankenversicherung gehört ins Reisegepäck: Sie bietet weltweiten Schutz. Krankenkassen kommen dagegen nur für Behandlungen in den meisten europäischen Ländern auf. Reiseländer wie die USA, Kanada oder Südafrika sind dann nicht abgedeckt. Ein weiteres Problem: Innerhalb Europas akzeptieren manche Ärzte keine Berechtigungsscheine der Kassen. Patienten bleiben auf den Kosten sitzen oder müssen einen anderen Arzt suchen.

Privatversicherte sollten zunächst ihre PKV-Police kontrollieren: Enthält sie eine günstige Klausel für einen eventuellen Rücktransport? Falls nicht, macht auch für Privatversicherte eine zusätzliche Auslandsreisekrankenversicherung Sinn.

Tarif-Check Krankenversicherung

Die besten Tarife von mehr als 40 Versicherern im Vergleich!

Kostenloser Infoservice:
Tarif-Vergleich Krankenversicherung anfordern …

Sehr gute Auslandsreisekrankenversicherungen schon für 7,50 Euro im Jahr

In Zusammenarbeit mit der Ratingagentur Franke und Bornberg prüften die Analysten von „Euro“ 33 Tarife im Hinblick auf Leistungen und Prämien. Ergebnis des Vergleichs: Sehr gute Auslandsreisekrankenversicherungen gibt es bereits für 7,50 Euro Jahresbeitrag. Um die Qualität zu beurteilen, nahmen die Prüfer außer Serviceleistungen und allgemeinen Regelungen vor allem den Leistungsumfang ins Visier.

Zu den wichtigsten Test-Kriterien gehörten:

  • Leistungen für ambulante und stationäre Heilbehandlung im Ausland,
  • Leistungen für zahnärztliche Heilbehandlung im Ausland,
  • Erstattung von Heil- und Hilfsmitteln sowie
  • Übernahme von Krankentransportkosten im Ausland und/oder zurück nach Deutschland.

Vergleich bezieht Singles, Familien und Senioren ein

Für den Vergleich unterteilte „Euro“ die Auslandsreisekrankenversicherungen in drei Gruppen: Singles, Familien und Senioren. Neun von 25 Singletarifen sowie acht von 18 Seniorentarifen schnitten gut oder sehr gut ab; von den 22 Familientarifen schafften das allerdings nur fünf.

Verbraucher sollten Angebote zur Auslandsreisekrankenversicherung vor allem in den Details vergleichen, bevor sie ihre Entscheidung treffen. So kann für eine Weltreise das Kriterium „maximale Reisedauer“ besonders wichtig sein.

Vorsorge-News jetzt auch bei
Facebook, Twitter & Google+
+++ Berufsunfähigkeit & Dienstunfähigkeit: Übersicht aller Beiträge – Seit +++ Altersvorsorge: Indexfonds schlagen Rentenversicherung & Co. +++ Berufsunfähigkeitsversicherung: sinnvolle Kriterien für die Auswahl +++

Die Testsieger

Die folgende Tabelle zeigt die besten Tarife für Auslandsreisekrankenversicherungen:

Sehr gute Auslandsreisekrankenversicherungen
Anbieter Tarif Altersgrenze* Maximale Reisedauer Jahresprämie
Singles Inter AV 65 Jahre 45 Tage 7,50 Euro
DEVK R2 59 Jahre 42 Tage 7,50 Euro
Ergo Direkt RD 64 Jahre 56 Tage 8,90 Euro
Neckermann RD 64 Jahre 56 Tage 8,90 Euro
Familien Neckermann RD 64 Jahre 56 Tage 17,80 Euro
Ergo Direkt RD 64 Jahre 56 Tage 17,80 Euro
Württembergische RKF 70 Jahre 42 Tage 18,70 Euro
Allianz R33 69 Jahre 56 Tage 19,60 Euro
DFV AKV 03 64 Jahre 56 Tage 19,80 Euro
Senioren Inter AV ab 66 Jahre** 45 Tage 15,00 Euro
DEVK R2 ab 60/70 Jahre** 42 Tage 15/22,50 Euro
Quelle: "Euro", Ausgabe 8/2013.
Erläuterungen:
* Ab diesen Altersgrenzen erhöhen sich die Versicherungsbeiträge.
** Senioren: Ab diesem Alter gelten die angegebenenTarife.