Berufsunfähigkeitsrente durch Tarifvertrag geregelt

Berufsunfähigkeitsrente für Beschäftigte im Nahverkehr

Ein Tarifvertrag sichert künftig die Berufsunfähigkeitsrente für Bedienstete im thüringischen Nahverkehr. Das teilte zum Wochenbeginn die Gewerkschaft Verdi mit.

Nachdem die Gewerkschaft Verdi kürzlich eher mit Vorsorge-Kürzungen bei den eigenen Mitarbeitern auffiel, indem die gewerkschaftsinterne Regelung einfach gekündigt wurde, sorgt man jetzt beim Thema private Vorsorge für positive Schlagzeilen: Nach eigenen Angaben ist erstmals ein Berufsunfähigkeits-Tarifvertrag geschaffen worden, der einem bestimmten Personenkreis eine Berufsunfähigkeitsrente beschert, falls diese krankheits- oder unfallbedingt vor Eintritt des Rentenalters ausscheiden.

Tarif-Check Berufsunfähigkeitsversicherung

Die besten Tarife von mehr als 40 Versicherern im Vergleich!

Kostenloser Infoservice:
Tarif-Vergleich Berufsunfähigkeitsversicherung anfordern …

Kraftfahrer mit Personenbeförderungsschein sind besonders gefährdet

Der Vertrag ist für die Beschäftigten von Nahverkehrsbetrieben sowie Bus- und Taxiunternehmen abschlossen worden. Da gerade für Straßenbahnfahrer, Taxi- und Busfahrer das Risiko einer Berufsunfähigkeit hoch sei, sichert hier eine Berufsunfähigkeitsrente die Betroffenen gegen gesundheitliche Schäden bzw. gegen die finanziellen Folgen der Krankheit bzw. des Unfalls ab. Diese Gruppe sei besonders hart betroffen, da der Einzelne bei gesundheitlichen Beeinträchtigungen recht schnell seinen Personenbeförderungsschein verliere.

Berufsunfähigkeitsrente nach Tarifvertrag wird zunächst getestet

Die Regelung hat seit September Gültigkeit und soll zunächst in Thüringen getestet werden. Bei positivem Verlauf ist die schrittweise Übertragung auf andere Bundesländer geplant. In Thüringen profitieren davon momentan etwa 7.000 Beschäftigte, denen „im Falle eines Falles“ eine Berufsunfähigkeitsrente zustünde.

Vorsorge-News jetzt auch bei
Facebook, Twitter & Google+
+++ Berufsunfähigkeit & Dienstunfähigkeit: Übersicht aller Beiträge – Seit +++ Altersvorsorge: Indexfonds schlagen Rentenversicherung & Co. +++ Berufsunfähigkeitsversicherung: sinnvolle Kriterien für die Auswahl +++