Berufsunfähigkeitsversicherung und die Fragen nach der Gesundheit

Berufsunfähigkeitsversicherung: Klare Fragen nach der Gesundheit

Die Fragen nach dem Gesundheitszustand waren häufig ein Stolperstein. Mit dem neuen Versicherungsvertragsgesetz hat sich das geändert. Wer jetzt eine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließt, bei dem sind die Gesundheitsfragen eindeutig.

„Listen Sie bitte Ihre Arztbesuche der letzten 5 Jahre auf.“ Wer kann ernsthaft eine solche oder eine ähnliche Frage beantworten. Wer in den letzten Jahren eine Berufsunfähigkeitsversicherung abgeschlossen hat, wurde aber in etwa mit solch unkonkreten Fragen nach der Gesundheit konfrontiert. Natürlich können nur die wenigsten Menschen wirklich alle Arztbesuche der letzten Jahre aufzählen. Fehler waren also vorprogrammiert - können auf der anderen Seite aber auch fatal sein.

Tarif-Check: Die besten BU-Tarife im Vergleich
Meine Vorgaben für den Anbieter-Tarif-Vergleich
Bitte Versicherung wählen …
Ich interessiere mich für …
Monatliche Rente bei Berufsunfähigkeit
Versicherungsdauer bis zum Alter …
Priorität (Mir ist wichtig …)
Stempel Info Service

Gesundheit und Krankheiten der letzten Jahre präzise erfragen

Denn wer tatsächlich berufsunfähig wird und eine relevante Frage nach seiner Gesundheit nicht korrekt beantwortet hat, der wird am Ende vergeblich auf eine Berufsunfähigkeitsrente hoffen. Und dass obwohl jahrelang Beiträge zu einer Berufsunfähigkeitsversicherung bezahlt wurden. Der Gesetzgeber hat sich das nun einige Jahre angesehen und seit Beginn des Jahres 2008 endlich etwas geändert. Unternehmen müssen die Antragsteller nunmehr viel präziser nach ihren Krankheiten fragen.

Berufsunfähigkeitsversicherung: Die Rente ist jetzt sicherer

Mit dieser Regeländerung aufgrund des neuen Versicherungsvertragsgesetzes wird es hinterher schwerer für die Versicherung, die Rente zu verweigern. Denn was nicht konkret beim Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung erfragt wurde, das kann nicht als Argument dienen, der eigenen Verpflichtung nicht nachzukommen. In Sachen Krankheit, Gesundheit und Arztbesuche zählt nur noch das, was tatsächlich konkret gefragt wurde. Das Risiko, etwas versehentlich zu vergessen, entfällt damit.

Vorsorge-News jetzt auch bei
Facebook, Twitter & Google+
+++ Berufsunfähigkeit & Dienstunfähigkeit: Übersicht aller Beiträge – Seit +++ Altersvorsorge: Indexfonds schlagen Rentenversicherung & Co. +++ Berufsunfähigkeitsversicherung: sinnvolle Kriterien für die Auswahl +++