Berufsunfähigkeitsversicherung - Tipps von Finanztest beachten

Berufsunfähigkeitsversicherung - Tipps von Finanztest beachten

Wer heute berufsunfähig wird, ist nicht nur gesundheitlich arm dran. Auch finanziell bedeutet die Berufsunfähigkeit in den meisten Fällen einen tiefen Einschnitt. Es sei denn, der oder die Betroffene hat vorgesorgt.

Berufsunfähigkeitsversicherung - Tipps von Finanztest beachtenBerufsunfähigkeitsversicherung: Tipps von Finanztest

Vorsorge gegen Berufsunfähigkeit - Was früher eher Luxus war, als noch der Staat absicherte, sollte heute selbstverständlich sein. Für jeden Berufstätigen, Studenten, Schüler und Auszubildenden, aber auch für Hausfrauen ist die Berufsunfähigkeitsversicherung dann wichtig, wenn der Lebensunterhalt beim „Ausfall“ der betroffenen Person nicht gesichert ist. Und das ist so ziemlich bei allen der Fall, die weder reich geerbt noch einen Sechser im Lotto erzielt haben.

Tarif-Check Berufsunfähigkeitsversicherung

Die besten Tarife von mehr als 40 Versicherern im Vergleich!

Kostenloser Infoservice:
Tarif-Vergleich Berufsunfähigkeitsversicherung anfordern …

Stiftung Warentest sagt, was zu beachten ist

Wer sich für einen entsprechenden Schritt entschieden hat, der sollte allerdings einige Grundregeln beachten. Verbraucherschutzorganisationen beispielsweise veröffentlichen sinnvolle Tipps zum Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung. Auch die Stiftung Warentest fördert durch Versicherungsvergleiche die Transparenz. Uns sie gibt gute und verwertbare Tipps - die zwei wichtigsten seien hier erwähnt.

Rentenhöhe und Vertragslaufzeit beachten

Tipp Nummer 1: Die zu erwartende Rente sollte ungefähr dem aktuellen Nettogehalt entsprechen. Damit ist zwar - bedingt durch die Inflationsrate - nicht zu 100 Prozent der Lebensstandard zu halten, die Einschnitte dürften jedoch verkraftbar sein. Tipp Nummer 2 ist da schon ein wenig schwerer realisierbar: Die Verträge sollten nämlich bis zum 67. Lebensjahr laufen, da das Rentenalter stufenweise angehoben wird. Hier hat noch nicht jede Versicherung die notwendigen Umstellungen vorgenommen und das Kleingedruckte muss vom Versicherungsnehmer genau gelesen werden.

Vorsorge-News jetzt auch bei
Facebook, Twitter & Google+
+++ Altersvorsorge: Indexfonds schlagen Rentenversicherung & Co. +++ Berufsunfähigkeitsversicherung: sinnvolle Kriterien für die Auswahl +++ Krankenversicherung: Gesetzlich oder privat ist keine Glaubenssache +++