Berufsunfähigkeitsversicherung: Wahrheit auch bei Angaben zum Beruf

Berufsunfähigkeitsversicherung: Bei der Wahrheit bleiben

Wer beim Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung falsche Angaben macht, der gefährdet seine eigene Rente. Nach einem Gerichtsurteil gilt das auch für den Fall, wenn die Angabe des eigenen Berufs nicht der Wahrheit entsprach.

Das Oberlandesgericht Hamm hatte hierzu einen außergewöhnlichen Fall zu entscheiden: Beim Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung saß der Versicherte gerade in Haft. Bei der Angabe des Berufs entschied er sich allerdings für „Hausmann“. Das entsprach logischerweise nicht der Wahrheit. Möglicherweise tat er das aus Scham – möglicherweise aber auch gezielt, um später tatsächlich für eine Rente berechtigt zu sein.

Tarif-Check: Die besten BU-Tarife im Vergleich
Meine Vorgaben für den Anbieter-Tarif-Vergleich
Bitte Versicherung wählen …
Ich interessiere mich für …
Monatliche Rente bei Berufsunfähigkeit
Versicherungsdauer bis zum Alter …
Priorität (Mir ist wichtig …)
Stempel Info Service

Berufsunfähigkeitsversicherung ohne Beruf? Gericht sagt: Nein!

Die Versicherung hatte für diesen Umgang mit der Wahrheit allerdings wenig Verständnis. Als sie erfuhr, dass der Mann bei Abschluss des Vertrags im Gefängnis saß, hat sie den Vertrag angefochten. Und das tat sie zu Recht: Auch die Richter des Oberlandesgerichts Hamm sahen darin eine arglistige Täuschung (Aktenzeichen: 20 U 138/06). Fakt ist nämlich, dass der Kläger zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses keinen Beruf ausgeübt hat. Die Folge: Eine Berufsunfähigkeitsversicherung kam deshalb überhaupt nicht in Frage.

Wahrheit auch bei Krankengeschichte unbedingt erforderlich

Sie als Versicherungsnehmer können daraus folgenden Schluss ziehen: Auf die Wahrheit kommt es nicht nur an, wenn es darum geht, Angaben zur Krankengeschichte zu machen. Sie müssen beim Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung auch den momentan ausgeübten Beruf korrekt benennen. Werden Sie überführt, an der einen oder anderen Stelle nicht bei der Wahrheit geblieben zu sein, dann dürfte es im Versicherungsfall keine Rente geben.

Vorsorge-News jetzt auch bei
Facebook, Twitter & Google+
+++ Berufsunfähigkeit & Dienstunfähigkeit: Übersicht aller Beiträge – Seit +++ Altersvorsorge: Indexfonds schlagen Rentenversicherung & Co. +++ Berufsunfähigkeitsversicherung: sinnvolle Kriterien für die Auswahl +++