Dread-Disease-Versicherung

Eine Dread-Disease-Versicherung ist eine Police, die bei Eintritt einer schweren Krankheit wie Krebs, Multiple Sklerose oder Parkinson eine Zahlung an den Betroffenen leistet. Neben Krankheiten können auch andere gesundheitliche Vorkommnisse zum Eintritt des Versicherungsfalls führen, beispielsweise ein Herzinfarkt oder Schlaganfall.

Der Versicherer ist zur Leistung verpflichtet, wenn eines der vereinbarten Risiken ärztlich diagnostiziert wird. In diesem Fall wird die vertraglich vereinbarte Versicherungssumme an den Betroffenen ausgezahlt. Für den Eintritt des Versicherungsfalls ist es dabei unerheblich, ob der Patient dauerhaft oder nur temporär gesundheitlich beeinträchtigt ist.

Im Gegensatz zur Berufsunfähigkeitsversicherung deckt die Dread-Disease-Versicherung weder psychische, orthopädische noch unfallbedingte Gesundheitsrisiken ab. Eine BU-Police kann sie daher allenfalls ergänzen, nicht aber ersetzen.

Tarif-Check Berufsunfähigkeitsversicherung

Die besten Tarife von mehr als 40 Versicherern im Vergleich!

Kostenloser Infoservice:
Tarif-Vergleich Berufsunfähigkeitsversicherung anfordern …

Glossar: Dread Disease-Versicherung

Was ist eine Dread Disease-Versicherung?

Schwere Krankheiten sind ein persönliches Fiasko. Dazu kommen die finanziellen Probleme. Dread Disease-Versicherungen sollen die materielle Not lindern helfen. Was bieten sie, und für wen sind sie sinnvoll? weiterlesen

Alternative zur BU-Police

Dread Disease: Neuer Versicherungstyp macht Furore

Dread-Disease boomt: In den letzten Jahren schlossen immer mehr Kunden Verträge ab. Die Versicherung zahlt, wenn eine schwere Krankheit eintritt. So können die Policen eine BU-Versicherung ergänzen oder ersetzen. Kunden sollten die Vor- und Nachteile aber genau kennen. weiterlesen

Soforthilfe bei vertraglich festgelegten Krankheiten

Dread Disease: Burn-out ist nicht mitversichert

Viele Ärzte stöhnen unter dem Burn-out-Syndrom. Aber auch andere Berufstätige klagen immer häufiger über chronische Erschöpfung. Burn-out entwickelt sich zu einer (bislang nicht anerkannten) Volkskrankheit. Kann man sich dagegen versichern? weiterlesen

BU-Alternativen

Alternativen zu Berufs- oder Erwerbsunfähigkeitsversicherung

Nicht jeder bekommt die Berufsunfähigkeitsversicherung, die er haben will. Manchem ist die "BU" auch schlicht zu teuer. Da kommen Alternativen ins Spiel. Sie bieten zwar weniger, sind aber auch viel preisgünstiger. Für wen sind solche Angebote interessant? weiterlesen

Rundum-Schutz

Gothaer Dread-Disease-Versicherung liegt im Trend

Rund 40.000 Dread-Disease-Versicherungen führt die Gothaer in ihrem Bestand – eine beachtliche Zahl. Tendenz: steigend. Das fondsgebundene Produkt „Perikon“ wird derzeit ausgebaut. Die Gothaer will damit auf den immer schneller fahrenden Dread-Disease-Zug aufspringen. weiterlesen

Dread-Disease-Police: begrenzte Wirkung bei Berufsunfähigkeit?

Dread-Disease gegen Berufsunfähigkeit?

Kann eine Dread-Disease-Police eine Berufsunfähigkeitsversicherung ersetzen? Was aus Großbritannien zu uns herüber schwappte, sollte zumindest mit Vorsicht genossen werden. Denn um einen wirklichen Ersatz handelt es sich nicht. weiterlesen

Berufsunfähigkeitsversicherung und Dread-Disease-Police im Vergleich

BU und Dread-Disease im Vergleich

Viele Interessenten an Berufsunfähigkeitsversicherungen werden aus Gesundheitsgründen abgelehnt. Für sie lohnt sich ein Vergleich mit der aus dem angloamerikanischen Raum stammenden Dread-Disease-Police. weiterlesen

Dread-Disease-Police oder Berufsunfähigkeitsversicherung

Dread-Disease- oder BU-Police

Hierzulande haben sie bislang kaum Verbreitung gefunden - die so genannten Dread-Disease-Versicherungen. Dabei hat dieses typisch angelsächsische Produkt durchaus seine Vorteile. weiterlesen

Dread-Disease-Police nur als Zusatzversicherung sinnvoll?

Dread-Disease als Zusatzversicherung

Arbeitnehmer, die sich gegen die Folgen von bestimmten Krankheiten versichern wollen, können eine Dread-Disease-Police abschließen. Als Einzelprodukt – ohne zusätzliche Berufsunfähigkeitsversicherung – ist das allerdings nur bedingt zu empfehlen. weiterlesen

Dread-Disease-Police – Berufsunfähigkeitsversicherung light

Berufsunfähigkeitsversicherung light

Die gesetzliche Berufsunfähigkeitsversicherung ist praktisch nicht mehr vorhanden und für eine private Police haben sich noch immer viel zu wenige Arbeitnehmer und Selbstständige entschieden. Das ist für die Versicherungskonzerne Anlass genug, mit Alternativ-Produkten zu werben. weiterlesen

Vorsorge-News jetzt auch bei
Facebook, Twitter & Google+
+++ Altersvorsorge: Indexfonds schlagen Rentenversicherung & Co. +++ Berufsunfähigkeitsversicherung: sinnvolle Kriterien für die Auswahl +++ Krankenversicherung: Gesetzlich oder privat ist keine Glaubenssache +++