Geldanlage

Die wichtigsten Fakten, Nachrichten und Hintergründe zum Thema Geldanlage.

Handelsblatt: Versicherung mit Bonusrente oft nachteilig

Berufsunfähigkeit: Versicherung mit Beitragsverrechnung

Auch Berufsunfähigkeits-Versicherungen erwirtschaften häufig Überschüsse. Ein Teil davon fließt an die Kunden zurück – über ganz unterschiedliche Kanäle. Der Verbraucher sollte sorgfältig auswählen, analysiert das Handelsblatt, denn der richtige „Kanal“ kann viel Geld bringen. weiterlesen

Offenlegung der Erträge

Rendite von Geldanlagen wird transparenter

Seltene Einhelligkeit gleich mehrerer Verbände – und alles zugunsten der Kunden! Endlich soll es mehr Klarheit bei Geldanlagen geben. Nicht nur Verbraucherverbände fordern seit langem mehr Transparenz. Experten sagen jetzt, wie das zu schaffen ist. weiterlesen

Geldanlage in der Finanzkrise: Nicht überall lauern Verluste

Geldanlage in der Finanzkrise: Die Suche nach der Sicherheit

Auch zu Zeiten der Finanzkrise ist es wichtig, für das Alter vorzusorgen. Wer also eine entsprechende Geldanlage plant oder umschichtet, der sollte auf verhältnismäßig sichere Anlagen setzen. weiterlesen

Berufunfähigkeitsversicherung nicht mit Rentenvertrag kombinieren

Berufunfähigkeitsversicherung koppeln?

Es ist eine alte Frage: Sollten Versicherung und Geldanlage kombiniert oder getrennt werden? Die meisten Experten raten zu einer Trennung. Der Klassiker bei diesem Thema ist die Frage, ob man eine Berufsunfähigkeitsversicherung mit einem anderen Produkt kombinieren sollte. weiterlesen

Immobilien als Geldanlage für die Altersvorsorge

Immobilien als Geldanlage

72 Prozent der Bundesbürger denken über den Kauf einer zusätzlichen Immobilie als Kapitalanlage für die private Altersvorsorge nach. 19 Prozent besitzen bereits eine Zweitimmobilie. weiterlesen

Vorsorge-News jetzt auch bei
Facebook, Twitter & Google+
+++ Berufsunfähigkeit & Dienstunfähigkeit: Übersicht aller Beiträge – Seit +++ Altersvorsorge: Indexfonds schlagen Rentenversicherung & Co. +++ Berufsunfähigkeitsversicherung: sinnvolle Kriterien für die Auswahl +++