Gesundheitsreform: Studie sagt Krankenhaus-Sterben voraus

Studie sagt Krankenhaus-Sterben voraus

Bis zum Jahr 2020 wird jedes vierte Krankenhaus in Deutschland schließen müssen. Das ist das Ergebnis einer Studie zum Gesundheitsmarkt, die die Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Ernst & Young vorlegte. Die Experten sagen außerdem weitere Kostensteigerungen für die Gesundheit voraus.

Als Gründe für die erwartete Schließungswelle bei den Krankenhäusern werden der wirtschaftliche Druck und der medizinische Fortschritt genannt. Durch die immer besseren Behandlungsmöglichkeiten müssen Patienten nicht mehr so lange in Krankenhäusern bleiben. Noch 1990 hatte die durchschnittliche Verweildauer eines Patienten im Hospital bei 14 Tagen gelegen. Heute liegt sie bei acht Tagen, bis 2020 wird sie sich auf durchschnittlich vier Tage halbieren.

Tarif-Check: Die besten KV-Tarife
Meine Vorgaben für den Anbieter-Tarif-Vergleich
Bitte Versicherung wählen …
Ich interessiere mich für …
Stationäre Behandlung
Ambulante Behandlung
Zahnbehandlung
Selbstbeteiligung
Stempel Info Service

Zu viele Krankenhäuser?

Das Einsparpotential sei zudem in Deutschland besonders hoch, heißt es in der Studie weiter. Gemessen an der Zahl der Einwohner habe Deutschland europaweit noch immer die höchste Bettenkapazität. Der Druck gerade auf die öffentlichen Einrichtungen werde sich wegen knapper öffentlicher Kassen und ausbleibender Subventionen weiter erhöhen. Zwei von drei öffentlichen Häusern müssten schließen oder in private Hände übergehen.

Höhere Gesundheitskosten und private Vorsorge

Die Studie sagt insgesamt weiter steigende Gesundheitskosten voraus. Der Anteil der privaten Haushalte daran werde ebenfalls höher. Statt wie heute zwölf Prozent werde der Einzelne Ende des nächsten Jahrzehnts dreißig Prozent der Kosten selbst tragen müssen. Die Autoren der Studie meinen, dass die gesetzliche Krankenversicherung in Zukunft nur noch eine Grundversorgung leisten können wird. Für weitere Leistungen wäre dann eine private Absicherung nötig.

Vorsorge-News jetzt auch bei
Facebook, Twitter & Google+
+++ Berufsunfähigkeit & Dienstunfähigkeit: Übersicht aller Beiträge – Seit +++ Altersvorsorge: Indexfonds schlagen Rentenversicherung & Co. +++ Berufsunfähigkeitsversicherung: sinnvolle Kriterien für die Auswahl +++
Ratgeber und Tests zum Thema Krankenversicherung