Glossar: BUZ

Was ist eine BUZ?

Eine Berufsunfähigkeits-Zusatzversicherung (BUZ) ist eine Risiko- oder Lebensversicherung mit Berufsunfähigkeitszusatz. Der Schutz für den Fall von Berufsunfähigkeit existiert also nicht isoliert - im Gegensatz zu einer selbstständigen Berufsunfähigkeitsversicherung. Beide Varianten haben Vor- und Nachteile.

Mit einer BUZ kann man sich gegen Berufsunfähigkeit absichern und zugleich für die finanziellen Folgen im Falle des eigenen Todes vorsorgen (Unterstützung von Angehörigen). Wer beides koppelt, spart zunächst Geld. Denn meistens kostet es mehr, zwei Risiken separat abzusichern.

Der Nachteil der BUZ-Kombination: Wer später auf eine der beiden Komponenten verzichten will, muss in der Regel den Gesamtvertrag auflösen. Damit verliert er gleichzeitig den zweiten Schutzschild.

Tarif-Check Berufsunfähigkeitsversicherung

Die besten Tarife von mehr als 40 Versicherern im Vergleich!

Kostenloser Infoservice:
Tarif-Vergleich Berufsunfähigkeitsversicherung anfordern …

Vorsicht bei Kombinationen mit Kapitallebensversicherungen

Verknüpft man Lebensversicherung und Berufsunfähigkeitsschutz, lassen sich die gesparten Beiträge zusätzlich für's Alter zurücklegen. Soweit die erst einmal einleuchtende Argumentation der Versicherungsbranche. Allerdings kann dieser Vorteil auch teuer werden: Wer in finanzielle Schieflage gerät und die Beiträge nicht mehr bezahlen kann, verliert den wertvollen Berufsunfähigkeitsschutz.

Darüber hinaus sind Kapitallebensversicherungen recht undurchsichtige Produkte. Als Sparer weiß man meistens nicht wirklich, wo genau die Beiträge hinfließen. Langfristig sind daher zwei Einzelpolicen meist die günstigere Variante: Bei finanziellen Engpässen muss man sich nicht unbedingt gleich von beiden Versicherungen trennen. So kann man die Lebensversicherung zur Not abstoßen, behält aber den Berufsunfähigkeitsschutz.

Weiterer Nachteil der Kombination Lebensversicherungen mit BUZ: Oft begrenzt die festgelegte Summe der Lebensversicherung die Höhe der BU-Rente. Das ist eine unnötige Einschränkung, die bei einer separaten BU-Versicherung nicht besteht.

Wann ist eine selbstständige Berufsunfähigkeitsversicherung sinnvoll?

Wer für das Alter sparen und flexibel bleiben will, sollte separate Policen mit einer selbstständigen BU-Versicherung wählen. Lebensversicherungen mit BUZ sind nur zweite Wahl. Und wenn man bereits einen Todesfallschutz besitzt oder keine Todesfall-Vorsorge für Familienangehörige braucht, macht die BUZ-Kombination erst recht keinen Sinn.

Vorsorge-News jetzt auch bei
Facebook, Twitter & Google+
+++ Berufsunfähigkeit & Dienstunfähigkeit: Übersicht aller Beiträge – Seit +++ Altersvorsorge: Indexfonds schlagen Rentenversicherung & Co. +++ Berufsunfähigkeitsversicherung: sinnvolle Kriterien für die Auswahl +++