Gründe für Berufsunfähigkeit – ein trauriges Ranking

Gründe für Berufsunfähigkeit – ein trauriges Ranking

Die Berufsunfähigkeit ist eines der am meisten unterschätzten Risiken überhaupt. Viele trifft es – zumindest mehr, als man denkt. Analysen zeigen, in welchem Alter die meisten betroffen sind. Und welche Gründe zur Berufsunfähigkeit geführt haben.

Wer nicht privat vorsorgt, riskiert als Folge einer schlimmen Krankheit oder eines plötzlichen Unfalls den finanziellen Ruin. Denn bei Berufsunfähigkeit zahlt die gesetzliche Erwerbsminderungsrente kaum oder überhaupt nicht. Daher zählt die Berufsunfähigkeitsversicherung neben der Haftpflichtversicherung zu den wichtigsten Policen. Und das Risiko ist keineswegs gering: Fast jeden Vierten erwischt es – aber die wenigsten haben vorgesorgt.

Tarif-Check: Die besten BU-Tarife im Vergleich
Meine Vorgaben für den Anbieter-Tarif-Vergleich
Bitte Versicherung wählen …
Ich interessiere mich für …
Monatliche Rente bei Berufsunfähigkeit
Versicherungsdauer bis zum Alter …
Priorität (Mir ist wichtig …)
Stempel Info Service

Berufsunfähigkeit: Das Durchschnittsalter liegt bei 50 Jahren

Der letzte wissenschaftlich ausgewertete Jahrgang wurde 1938 geboren. Aus diesem haben sich insgesamt 23 Prozent vor ihrer gesetzlichen Rente, die im Jahr 2003 eintrat, berufsunfähig gemeldet. Im Durchschnitt erfolgte dieser unfreiwillige Schritt im Alter von 50 Jahren. Ausgelöst wurde die Berufsunfähigkeit durch insgesamt vier Krankheitsgruppen. Und es scheint ein Zeichen der Zeit zu sein, dass ausgerechnet die psychischen Krankheiten die Spitzenposition einnehmen.

Unfall: Eher selten der Auslöser für Erwerbsunfähigkeit

Denn psychische Erkrankungen waren in 2003 in fast 30 Prozent aller Fälle der Auslöser von Berufskrankheiten. Als zweithäufigste Ursache folgen Rückenerkrankungen mit 20 Prozent. Krebs war in 15 Prozent der auslösende Faktor und 12 Prozent aller Fälle gehen auf Herz-Kreislauferkrankungen zurück. Überraschend ist, dass nur in 2,5 Prozent aller Fälle ein Unfall die Berufsunfähigkeit auslöst. Auch deshalb wird der Berufsunfähigkeitsversicherung von Finanzexperten eine deutlich wichtigere Funktion zugeteilt als der Unfallversicherung.

Vorsorge-News jetzt auch bei
Facebook, Twitter & Google+
+++ Berufsunfähigkeit & Dienstunfähigkeit: Übersicht aller Beiträge – Seit +++ Altersvorsorge: Indexfonds schlagen Rentenversicherung & Co. +++ Berufsunfähigkeitsversicherung: sinnvolle Kriterien für die Auswahl +++