Optionstarif der Continentale bietet günstige PKV-Altersabsicherung

Continentale: PKV-Optionstarif für Einsteiger

Wer in jungen Jahren vor Gesundheit nur so strotzt, kann jeder Gesundheitsprüfung gelassen entgegen sehen. Für den Abschluss eines hochwertigen Angebots in der PKV fehlt allerdings oft noch das Geld. Der Continentale Optionstarif bietet einen Ausweg aus diesem Dilemma.

Für einen geringen monatlichen Obolus bietet die Continentale die Möglichkeit, sich das Anrecht auf eine spätere hochwertige PKV-Versicherung zu verschaffen. Der Optionstarif ist für monatlich etwa 4,50 Euro erhältlich – er reißt also kein Loch in den Geldbeutel. Dafür bietet er einige interessante Features.

Tarif-Check Private Krankenversicherung

Die besten Tarife von mehr als 40 Versicherern im Vergleich!

Kostenloser Infoservice:
Tarif-Vergleich Private Krankenversicherung anfordern …

Teure PKV-Tarife im Alter vermeiden

Der größte Vorteil des Continentale Optionstarifs liegt darin, dass der Kunde spätere Gesundheitsprüfungen vermeidet. Wer in jungen Jahren den Gesundheitscheck (hoffentlich) problemlos übersteht, hat für die Zukunft einen entscheidenden Vorteil: Wählt er später eine Continentale Krankheitskostenvollversicherung oder Zusatzversicherung, erfolgt keine erneute Gesundheitsprüfung. Manches Zipperlein, das sich dann vielleicht zwischenzeitlich eingestellt hat, wird beim Vertragsabschluss nicht berücksichtigt. Schon ab Mitte 30 klagen viele Menschen über chronische Rückenschmerzen oder Allergien; mit dem Optionstarif in der Tasche sind solche Krankheiten keine Hindernisse beim späteren Abschluss eines PKV-Vertrages.

Continentale – Optionstarif bietet mehrere Wechselmöglichkeiten

Der Optionstarif wird immer zusammen mit einer Voll- oder Zusatzversicherung abgeschlossen. Der Kunde kann nach fünf, zehn oder 15 Jahren in einen höherwertigen Tarif wechseln. Mit 50 Jahren erhält er diese Möglichkeit noch einmal zusätzlich. Continentale-Kunden können sich bei Vertragsabschluss zusätzlich einen weiteren Wechseltermin sichern.

Wer sich also seinen guten Gesundheitszustand sozusagen verbriefen lassen möchte, fährt mit einem PKV-Optionstarif gut. Entscheidend ist es, den ersten Schritt bereits dann zu unternehmen, wenn man (noch) bei guter Gesundheit ist. Über weitere vergleichbare Angebote informieren unabhängige Experten fachkundig und objektiv.

Vorsorge-News jetzt auch bei
Facebook, Twitter & Google+
+++ Berufsunfähigkeit & Dienstunfähigkeit: Übersicht aller Beiträge – Seit +++ Altersvorsorge: Indexfonds schlagen Rentenversicherung & Co. +++ Berufsunfähigkeitsversicherung: sinnvolle Kriterien für die Auswahl +++
Verwandte Themen
 
Private Krankenversicherung - Vergleich anfordern!