Zahnarzt-Leistungen in der PKV

Zahnarzt: Diese Leistungen deckt die PKV ab

Der Zahntarif in der privaten Krankenversicherung regelt die Kostenerstattung für Leistungen beim Zahnarzt wie Zahnbehandlungen und Zahnersatz.

Privatpatienten können beim Zahnarzt höhere Kostenerstattungen erhalten als Kassenpatienten. Für Behandlungen beim Zahnarzt können in der Regel Honorare bis zum 3,5fachen Satz der Gebührenordnung erstattet werden. Bei der Wahl eines Zahntarifs sollten Versicherte in punkto Zahnersatz auf die Höhe der Erstattung von Material- und Laborkosten achten.

Tarif-Check: Die besten PKV-Tarife
Meine Vorgaben für den Anbieter-Tarif-Vergleich
Bitte Versicherung wählen …
Ich interessiere mich für …
Stationäre Behandlung
Ambulante Behandlung
Zahnbehandlung
Selbstbeteiligung
Stempel Info Service

Zahnbehandlungen beim Zahnarzt

Gesetzliche Krankenkassen bieten eine Kostenerstattung für kassenzugelassene Zahnbehandlungen.

Die private Krankenversicherung gewährt je nach Wahl eine Erstattung bis zu 100 Prozent der Zahnbehandlungskosten, teilweise mit Obergrenzen in den ersten Versicherungsjahren.

Zahnersatz

In den gesetzlichen Krankenkassen gibt es eine Kostenerstattung für Zahnersatz - abhängig von der nachweislichen regelmäßigen Zahnpflege/-vorsorge - von 50 bis 65 Prozent der kassenzugelassenen Leistungen. Verblendungen im Backenbereich, Implantate und große Brücken werden nicht erstattet. 2005 wurden Festzuschüsse eingeführt und es muss ein gesonderter Beitrag für die Versorgung mit Zahnersatz gezahlt werden.

In der privaten Krankenversicherung werden je nach Tarif bis zu 90 Prozent der Zahnersatzkosten erstattet, auch für hochwertige Materialien (Gold, Keramik etc.).

Vorsorge-News jetzt auch bei
Facebook, Twitter & Google+
+++ Berufsunfähigkeit & Dienstunfähigkeit: Übersicht aller Beiträge – Seit +++ Altersvorsorge: Indexfonds schlagen Rentenversicherung & Co. +++ Berufsunfähigkeitsversicherung: sinnvolle Kriterien für die Auswahl +++
Verwandte Themen