Private Krankenversicherung für Beamte

Anders als Angestellte können sich verbeamtete Staatsbedienstete unabhängig von ihrem Einkommen privat absichern. Für Beamte ist die private Krankenversicherung regelmäßig die günstigere Entscheidung, da sie von ihrem Dienstherrn eine Beihilfe zu ihren gesundheitsbezogenen Ausgaben erhalten, die einen Großteil der anfallenden Kosten abdeckt. Den verbleibenden Kostenanteil können Beamte vergleichsweise günstig über spezielle Ergänzungstarife privat absichern. Mitgliedsbeiträge zur GKV sind hingegen alleine vom Beamten aufzubringen.

Die Höhe der Beihilfe richtet sich nach dem im Einzelfall geltenden Bundes- oder Landesrecht und beläuft sich auf 50 bis 80 Prozent der gesundheitsbezogenen Aufwendungen. Auch Beamtenkinder und -Ehegatten erhalten eine Beihilfe, sofern keine Sozialversicherungspflicht vorliegt. Anspruch auf Leistungen der Beihilfe haben zudem Beamte auf Widerruf und Beamte auf Probe, bei denen die Beihilfe in der Regel die Hälfte der anfallenden Gesundheitsausgaben abdeckt.

Günstige Beamtentarife decken nicht nur den verbleibenden Kostenanteil ab, sondern passen sich auch flexibel an veränderte Beihilfeansprüche an. Darüberhinaus bieten sie die Option, Lücken in den Beihilfeverordnungen über Zusatzbausteine bedarfsgerecht abzusichern.

Tarif-Check Krankenversicherung (Beihilfe)

Die besten Tarife von mehr als 40 Versicherern im Vergleich!

Kostenloser Infoservice:
Tarif-Vergleich Krankenversicherung (Beihilfe) anfordern …

Familiäre Bande nicht gern gesehen

Private Krankenversicherung: Auf Beihilfe verzichten

Können sich privatversicherte Beamte erst von Verwandten behandeln lassen und dann die Rechnung bei der Beihilfe einreichen? Und was ist, wenn ausgerechnet die Ehefrau des Beamten das Behandlungs-Honorar kassiert? Diese kniffligen Fragen konnten erst vor Gericht geklärt werden. weiterlesen

Beihilfe darf Beamten bei fehlender privater Krankenversicherung nicht verwehrt werdenUrteil: Beamten-Beihilfe auch ohne zusätzliche private Krankenversicherung
Private Krankenversicherung: Urteil zur Beihilfe für Beamte

Beamte: Beihilfe-Anspruch auch ohne ergänzende PKV

Einem Beamten wurde die Beihilfe gestrichen, weil er im falschen Bundesland lebt. „So nicht“, entrüsteten sich die Richter beim Verwaltungsgericht Baden-Württemberg. Ihr Urteil setzt der Verpflichtung von Beamten zur privaten Krankenversicherung Grenzen. weiterlesen

Angebote sorgfältig vergleichen

Private Krankenversicherung: Beamte fahren gut damit

Private Krankenversicherungen bieten Beamten super Tarife an. Dank Beihilfe sind die Beiträge niedrig. Aber nicht jedem Angebot ist blindlings zu vertrauen: Im Versicherungsdschungel lauern einige Fallen. weiterlesen

Krankenversicherung für Beamte

Krankenversicherung: Das sollten Beamte wissen

Beamte fahren gut mit der privaten Krankenversicherung. Sie bietet Staatsdienern viel Leistung für wenig Geld – dank Beihilfe. Kein Beamter sollte aber blauäugig einer Krankenversicherung beitreten. Denn es gibt einiges zu beachten. weiterlesen

Checkliste: Die Vor- und Nachteile der privaten Krankenversicherung

Checkliste: Die Vor- und Nachteile der PKV

Einfach 'mal schnell den Krankenversicherer zu wechseln, ist keine vernünftige Handlungsweise. Die Auswahl des richtigen Versicherers ist eine wichtige Entscheidung und sollte mit Bedacht erfolgen. Unsere Checkliste zur Wahl der richtigen Krankenversicherung … weiterlesen

Beim Wechsel zur privaten Krankenversicherung Kosten und Leistungen vergleichenPrivate Krankenversicherung: Reform erleichtert den Wechsel
Versicherungspflichtgrenze sinkt

Private Krankenversicherung: Für wen sich ein Wechsel lohnt

Runter mit der Versicherungspflichtgrenze, rein in die PKV? Gesetzlich Versicherte liebäugeln zunehmend mit einem Wechsel in die „Private“. Das entscheidende Tüpfelchen auf dem i sind oft die Kassen-Zusatzbeiträge. Für wen lohnt sich der Wechsel in die PKV? weiterlesen

PKV mit zugesagter Leistungsgarantie

Private Krankenversicherung: Beiträge für Beamte günstig

Wer einen hervorragenden Kranken-Versicherungsschutz sucht, findet ihn vorzugsweise bei der PKV. Das Schöne dabei: Manche Personengruppen zahlen kaum mehr als in der gesetzlichen Krankenversicherung. Wer zählt zu den Glücklichen? weiterlesen

PKV-Tarife getestet

Finanztest prüft private Krankenversicherungen

Die Stiftung Warentest hat erstmalig die neuen Unisextarife privater Krankenversicherer untersucht. Da es die Tarife erst seit kurzem gibt, wurde die Beitragsentwicklung nicht berücksichtigt. Stattdessen war das Preis-Leistungs-Verhältnis ausschlaggebend … weiterlesen

Private Krankenversicherung überzeugt durch Spitzenleistungen, hat aber auch einige TückenPKV-Abschluss: was Interessierte beachten sollten
Private Krankenversicherung: Spitzenleistungen mit Tücken

Die private Krankenversicherung punktet mit guten Leistungen

Wer darf, kann ruhig in die private Krankenversicherung wechseln. Denn an die hohen Leistungen kommen gesetzliche Kassen nicht heran. Trotzdem heißt es nicht bedenkenlos zugreifen. Jeder sollte genau wissen, was auf ihn zukommt. weiterlesen

Wechsel in die Private: Wer darf, wer nicht?

Wer darf in eine private Krankenkasse wechseln?

Nicht jeder darf von der gesetzlichen Kasse in die private Krankenversicherung wechseln. Vorsorge & Finanzen informiert über die Voraussetzungen für Angestellte, Selbständige und Beamte. weiterlesen

Vorsorge-News jetzt auch bei
Facebook, Twitter & Google+
+++ Berufsunfähigkeit & Dienstunfähigkeit: Übersicht aller Beiträge – Seit +++ Altersvorsorge: Indexfonds schlagen Rentenversicherung & Co. +++ Berufsunfähigkeitsversicherung: sinnvolle Kriterien für die Auswahl +++