Rente ist fällig - Burnout-Syndrom führt zu Berufsunfähigkeit

Rente bei Berufsunfähigkeit durch Burnout-Syndrom

Wer eine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließt, ist umfassend abgesichert. Einem aktuellen Gerichtsurteil zufolge müssen die Versicherungen sogar dann zahlen, wenn das Burnout-Syndrom eine weitere Berufsausübung unmöglich macht.

Das Thema Berufsunfähigkeit wird vielschichtiger. Immer häufiger werden auch psychische Krankheiten als Gründe für Berufsunfähigkeit anerkannt. Das hat Folgen für die Versicherungen. Sie müssen mit höheren Kosten rechnen, da zunehmend Rentenansprüche erfolgreich vor Gericht eingeklagt werden. Erstmalig hat nun ein Gericht nach Angaben von „Focus money online“ auch das Burnout-Syndrom als Auslöser für eine Berufsunfähigkeit anerkannt.

Tarif-Check Berufsunfähigkeitsversicherung

Die besten Tarife von mehr als 40 Versicherern im Vergleich!

Kostenloser Infoservice:
Tarif-Vergleich Berufsunfähigkeitsversicherung anfordern …

Versicherung wollte trotz Berufsunfähigkeit nicht zahlen

Im konkreten Fall hatte ein Manager einen Zusammenbruch erlitten. Es wurde das Burnout-Syndrom festgestellt - eine Diagnose, die seit vielen Jahren bekannt ist und vielfach auch im Lehrerberuf gestellt wurde. Dem Mann wurde vom Arzt empfohlen, nicht mehr in seinem Beruf zu arbeiten. Da er eine Berufsunfähigkeitsversicherung abgeschlossen hatte, wandte sich der Betroffene an diese, weil er den Fall einer Berufsunfähigkeit eingetreten sah. Die Versicherung zahlte allerdings nicht.

Oberlandesgericht: Rente muss nachgezahlt werden

Das Oberlandesgericht München sah das anders und stützte sich dabei auf ein Gutachten eines renommierten Experten. Es verurteilte die Versicherung zu einer Nachzahlung von 148.000 Euro Berufsunfähigkeitsrente. Damit wurde das Burnout-Syndrom erstmals als psychisch bedingter Auslöser einer Berufsunfähigkeit anerkannt. Dieser Präzedenzfall stützt erneut die Rechte der Versicherten und macht die Berufsunfähigkeitversicherung zu einer noch sinnvolleren Police, als sie es ohnehin schon war.

Vorsorge-News jetzt auch bei
Facebook, Twitter & Google+
+++ Berufsunfähigkeit & Dienstunfähigkeit: Übersicht aller Beiträge – Seit +++ Altersvorsorge: Indexfonds schlagen Rentenversicherung & Co. +++ Berufsunfähigkeitsversicherung: sinnvolle Kriterien für die Auswahl +++