Unfallversicherung

Die Unfallversicherung sichert eine gesundheitliche Beeinträchtigung infolge eines Unfalls finanziell ab. Zu unterscheiden ist dabei insbesondere zwischen gesetzlicher und privater Unfallversicherung.

Die gesetzliche Unfallversicherung ist im Sozialgesetzbuch (SGB VII) geregelt. Darin wird ausgeführt, wer kraft Gesetz, Satzung oder freiwillig versichert ist. Die gesetzliche Unfallversicherung leistet bei Berufskrankheiten, beruflichen Unfällen sowie Unfällen auf dem Weg zur und von der Arbeit oder zur Ausbildungsstätte. Versichert sind auch andere Personengruppen, beispielsweise Kindergartenkinder, Schüler und Studenten.

Eine private Unfallversicherung deckt zusätzlich Unfälle ab, die zu Hause oder in der Freizeit passieren. Sie zahlt dem Versicherten Leistungen in vereinbarter Höhe – meist als einmalige Kapitalzahlung. Für den Todesfall können auch Renten- oder Kapitalzahlungen an Hinterbliebene vereinbart werden.

Verwandte Themen: Berufsunfähigkeitsversicherung, Erwerbsminderungsrente

Glossar: Unfallversicherung

Was ist eine Unfallversicherung?

Mehr als die Hälfte aller Unfälle passiert im Haushalt oder in der Freizeit. Die gesetzliche Unfallversicherung zahlt hier aber nichts. Private Policen springen in solche Lücken und bieten zusätzlichen Schutz. weiterlesen

Alternative zum BU-Schutz

Finanztest: Private Unfallversicherung Alternative zur BU

Der Name sagt es schon: Unfallversicherungen springen nur bei Unfällen ein. Damit bieten sie keinen vollwertigen BU-Schutz. Kein Anlass aber, sie in Grund und Boden zu verdammen: Manchmal können sie Pluspunkte sammeln. weiterlesen

Unfallversicherung, Berufsunfähigkeit: aktuelle Zahlen veröffentlicht

Unfallversicherung, Berufsunfähigkeit und Unfalltod

Das Unfallrisiko am Arbeitsplatz ist im vergangenen Jahr leicht zurückgegangen. Das geht aus aktuellen Zahlen der Berufsgenossenschaften und der Unfallversicherungsträger der öffentlichen Hand hervor, die die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) … weiterlesen

Unfallversicherung gegen Berufsunfähigkeit nur bedingt wirksam

Unfallversicherung und Berufsunfähigkeit

Eine Unfallversicherung ist verhältnismäßig günstig zu haben. Bereits für 100 Euro gibt es einen sehr guten Schutz. Allerdings zahlen Unfallversicherungen im Falle einer Berufsunfähigkeit eher selten. weiterlesen

Berufskrankheit - der Vorgänger der Berufsunfähigkeit?

Berufskrankheit und Berufsunfähigkeit

Während es tendenziell immer weniger Arbeitsunfälle gibt, ist die Zahl der Berufskrankheiten weiterhin besorgniserregend. Die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung hat hierzu genaue Zahlen vorgelegt. weiterlesen

Berufsunfähigkeitszusatzversicherung sinnvoller als Unfallversicherung

BUZ oder Unfallversicherung

Mit Zusatzversicherungen sollte man vorsichtig sein. Oftmals sind sie vor allem für Vermittler sinnvoll, da sie überdurchschnittliche Provisionen bringen. Eine Ausnahme ist allerdings die Berufsunfähigkeitszusatzversicherung. weiterlesen

Berufsunfähigkeit - ein Problem der ganzen Gesellschaft

Berufsunfähigkeit: die Fakten

Wer berufsunfähig wird, existiert nicht irgendwo am Rande der Gesellschaft, sondern weilt mitten unter uns: Denn jeder Vierte ist von Berufsunfähigkeit betroffen. Das Problem: Vom Staat ist dann kaum Unterstützung zu erwarten und nur die wenigsten haben eine private Berufsunfähigkeitsversicherung. weiterlesen

BU- und Unfallversicherung: Doppelt hält nicht besser

Doppelt gegen Unfälle versichert?

Glaubt man den regelmäßig veröffentlichten Statistiken, dann haben die Deutschen ein ganz außergewöhnliches Hobby: Versicherungen sammeln. Das führt dazu, dass Mancher gleich doppelt gegen ein Risiko versichert ist – ohne es zu wissen. weiterlesen

Berufsunfähig und nur unfallversichert bedeutet erhebliches Risiko

Berufsunfähig und unfallversichert

Nach wie vor werden private Unfallversicherungen recht häufig abgeschlossen. Wer allerdings berufsunfähig wird, ist damit nicht automatisch abgesichert. Nur die wenigsten haben „Glück“. weiterlesen

Die Unfall-Police sichert nicht gegen Berufsunfähigkeit

Die Grenzen der Unfallversicherung

Nach wie vor ist die Unfallversicherung eine beliebte Police. Die Berufsunfähigkeitsversicherung als „Konkurrenzprodukt“ wird dagegen vom Kunden weiterhin stiefkindlich behandelt. weiterlesen

Vorsorge-News jetzt auch bei
Facebook, Twitter & Google+
+++ Altersvorsorge: Indexfonds schlagen Rentenversicherung & Co. +++ Berufsunfähigkeitsversicherung: sinnvolle Kriterien für die Auswahl +++ Krankenversicherung: Gesetzlich oder privat ist keine Glaubenssache +++