Verbraucherzentralen: Berufsunfähigkeit sollte gezielt absichert werde

Verbraucherzentralen: Absicherung möglicher Berufsunfähigkeit

Über Berufsunfähigkeit und deren Absicherung herrscht in der Bevölkerung nach wie vor ein Informationsdefizit. Wer sich allerdings informieren möchte, ist bei den Verbraucherzentralen bestens aufgehoben. Der Bundesverband hat darüber nämlich eine Informationsbroschüre herausgegeben.

Jeder vierte Arbeitnehmer scheidet heute vor Erreichen des Rentenalters aus dem Berufsleben aus. Warum? In neun von zehn Fällen ist nach Angaben des Bundesverbandes der Verbraucherzentralen eine Erkrankung oder ein Unfall der Auslöser. Das Problem: In solchen Fällen ist von der gesetzlichen Rentenversicherung wenig zu erwarten. Auch eine Unfallversicherung deckt in der Regel nicht das Risiko der Berufsunfähigkeit ab. Dennoch stünden rund 90 Millionen Renten- und Lebensversicherungsverträgen in Deutschland lediglich 16 Millionen Abschlüsse einer Berufsunfähigkeitsversicherung gegenüber. Das ist zweifellos ein krasses Missverhältnis.

Tarif-Check: Die besten BU-Tarife im Vergleich
Meine Vorgaben für den Anbieter-Tarif-Vergleich
Bitte Versicherung wählen …
Ich interessiere mich für …
Monatliche Rente bei Berufsunfähigkeit
Versicherungsdauer bis zum Alter …
Priorität (Mir ist wichtig …)
Stempel Info Service

Berufsunfähigkeit absichern: Tipps der Verbraucherzentralen

Die Berufsunfähigkeitsversicherung gehört daher neben der Privathaftpflicht zu den wichtigsten Versicherungen, heißt es in einer Mitteilung der Verbraucherzentralen. Wie aber findet man die passende Police und was muss bei Verträgen, Klauseln und Versicherungszeiten beachtet werden? Hier gibt es Abhilfe durch den Verbraucherzentrale Bundesverband. Die Verbraucherschützer haben nämlich gemeinsam mit der Stiftung Warentest den Ratgeber "Berufsunfähigkeit gezielt absichern" herausgegeben.

Verbraucherzentralen und Stiftung Warentest informieren unabhängig

Nach Angaben der Verbraucherzentralen vermittelt das Buch Arbeitnehmern, Beamten und Selbstständigen das notwendige Rüstzeug, die bestehenden Lücken der finanziellen Absicherung zu ermitteln. Zudem gibt es Antworten auf Fragen wie: Mit welchen Tricks arbeiten Vertreter? Oder: Wie lassen sich Angebote und Konditionen privater Berufsunfähigkeitsversicherungen clever miteinander vergleichen? Allerdings hat das Buch auch seinen Preis: Es kostet 15,40 Euro und kann beider Verbraucherzentrale Bundesverband bestellt werden. Wer allerdings tatsächlich entschlossen ist, sich gegen die Folgen der Berufsunfähigkeit abzusichern, der sollte diesen Betrag investieren. Wer ganz auf Nummer sicher gehen will, legt noch 2 Euro für den jüngsten Vergleich der Stiftung Warentest oben drauf.

Vorsorge-News jetzt auch bei
Facebook, Twitter & Google+
+++ Berufsunfähigkeit & Dienstunfähigkeit: Übersicht aller Beiträge – Seit +++ Altersvorsorge: Indexfonds schlagen Rentenversicherung & Co. +++ Berufsunfähigkeitsversicherung: sinnvolle Kriterien für die Auswahl +++