Versicherungspflichtgrenze

Die Versicherungspflichtgrenze ist nach dem fünften Sozialgesetzbuch (§6 SGB V) die Entgelt-/Gehaltsgrenze, ab der Arbeiter und Angestellte versicherungsfrei und somit nicht mehr in der gesetzlichen Krankenversicherung pflichtversichert sind. Personen, deren Einkommen die Versicherungspflichtgrenze regelmäßig übersteigt, können somit in die private Krankenversicherung wechseln.

Für Selbstständige, Freiberufler und Beamte gilt die Versicherungspflichtgrenze nicht. Sie können sich unabhängig von ihrem Einkommen privat krankenversichern.

Die Versicherungspflichtgrenze wird auch Jahresarbeitsentgeltgrenze (JAEG) genannt. Sie ist zu unterscheiden von der Beitragsbemessungsgrenze.

Tarif-Check Private Krankenversicherung

Die besten Tarife von mehr als 40 Versicherern im Vergleich!

Kostenloser Infoservice:
Tarif-Vergleich Private Krankenversicherung anfordern …

Glossar: Versicherungspflichtgrenze

Was ist die Versicherungspflichtgrenze?

Wer muss sich gesetzlich krankenversichern und wer genießt „Versicherungsfreiheit“? Bei Arbeitnehmern entscheidet darüber die Versicherungspflichtgrenze. Spitzenverdiener, die darüber liegen, dürfen zu privaten Policen greifen. weiterlesen

Glossar: Beitragsbemessungsgrenze

Was ist die Beitragsbemessungsgrenze?

Die Beitragsbemessungsgrenze bedeutet für viele Arbeitnehmer bares Geld. Sie bremst den Hunger der Sozialversicherungen aus. Aber auch für privat Krankenversicherte kann sie eine Rolle spielen. weiterlesen

Versicherungspflichtgrenze der Krankenversicherung

Versicherungspflichtgrenze in der Krankenversicherung

Die Versicherungspflichtgrenze bezeichnet die Einkommensgrenze, bis zu der Beschäftigte verpflichtet sind, sich in der gesetzlichen Krankenversicherung zu versichern. weiterlesen

Versicherungspflichtgenze angehoben

Versicherungspflichtgrenze 2012 steigt auf 50.850 Euro

Das Bundeskabinett hat neue Rechengrößen für die Sozialversicherung im Jahre 2012 beschlossen. Die Versicherungspflichtgrenze steigt demnach von 49.500 Euro im Jahr 2011 auf nunmehr 50.850 Euro. Umgerechnet auf den Monat sind dies 4.237,50 Euro. weiterlesen

Versicherungspflichtgrenze 2014

2014 neue Versicherungspflichtgrenze für Krankenversicherung

Für 2014 wurde die Versicherungspflichtgrenze wie jedes Jahr neu festgelegt. Sie beträgt nun 53.550 Euro (Vorjahr: 52.200 Euro). Dieser Betrag entspricht einem monatlichen Einkommen von 4.462,50 Euro. weiterlesen

Private Krankenversicherung: Das sind die Voraussetzungen zur Aufnahme

PKV: Voraussetzungen zur Aufnahme

Die private Krankenversicherung ist bestimmten Personen vorbehalten. Keineswegs jeder erfüllt die Voraussetzungen. Eine Rolle bei der Aufnahme spielen der berufliche Status, das Einkommen, der Gesundheitszustand und das Alter. weiterlesen

Vorsorge-News jetzt auch bei
Facebook, Twitter & Google+
+++ Berufsunfähigkeit & Dienstunfähigkeit: Übersicht aller Beiträge – Seit +++ Altersvorsorge: Indexfonds schlagen Rentenversicherung & Co. +++ Berufsunfähigkeitsversicherung: sinnvolle Kriterien für die Auswahl +++